#6 Dalai Lama`s Anleitung mit Stress umzugehen

 

Bist du schon im Stress?

 

Rennst du rum wie ein aufgescheuchtes Huhn?

 

Innerlich aufgewühlt, getrieben, genervt, hastig, fahrig, ...

 

 

 

Druck im Bauch.

Angespannt.

 

Weißt nicht, wo du zuerst anfangen sollst ...?

 

 

 

Willkommen im Club der GESTRESSTEN!

 

 

 

Du bist nicht allein. So wie dir geht es täglich Millionen von Menschen da draußen.

 

 

 

Stress ist grundsätzlich erst mal nichts Negatives - er kann auch sehr positiv sein. Wenn wir voller Freude und Begeisterung das tun, was unser Herz sich wünscht.

 

 

 

Es kommt halt darauf an, wie wir mit den Belastungen, die das Leben für uns bereithält umgehen.

 

 

 

Möchtest du daran etwas ändern?

 

 

 

Ich habe heute eine Anleitung von Dalai Lama für dich, wie du mit Stress umgehen kannst. Dalai Lama hat für dich eine wunderbare Methode,

 

nennt sich ACHTSAMKEIT.

 

 

 

Vielleicht hast du schon mal davon gehört ...

 

 

 

Achtsamkeit ist der Grundstock für ein glücklicheres Leben.Wenn du achtsam bist, kommst du immer wieder zurück in die GEGENWART.

 

 

 

Bist präsent im Augenblick.Und kannst die "Präsente", die das Leben für dich  bereit hält besser annehmen.

 

 

 

Ich möchte dir eine kleine Anleitung von Dalai Lama

 

an die Hand geben, für mehr Achtsamkeit in deinem Leben:

 

 

 

Nimm dir ca. 5 - 10 Minuten Zeit.

 

Vielleicht magst du dir einen Timer stellen,

 

falls du einnickst ...;o))

 

 

 

"Such dir einen ruhigen Ort (das kann in der Arbeit auch das Klo sein)

 

Setz dich bequem hin (möglichst aufrecht),

 

Leg deine rechte Hand in deine linke Hand,

 

die Daumenspitzen berühren sich.

 

 

 

Schließe deine Augen.

 

 

 

Beobachte jetzt das Heben und Senken deines Bauches.

 

 

 

Und "notiere" gleichzeitig innerlich, gedanklich mit ...

 

heben ... senken ... heben ... senken ... während du atmest ...

 

 

 

Mach es ohne Anstrengung, wie ein Spiel.

 

Lass den Atem fließen...

 

 

 

Sobald du bemerkst, dass deine Gedanken,

 

oder deine Aufmerksamkeit abdriften (zum Einkaufen, das Telefon klingelt,...)

 

 

 

Sag 3x hintereinander (mit deiner inneren Stimme): STOPP - STOPP - STOPP

 

 

 

Und du beginnst wieder von Neuem,

 

das Heben und Senken

 

deines Bauches

 

zu beobachten ...

 

 

 

und notiere weiter innerlich mit ...

 

heben ... senken ... heben ... senken ... usw.

 

(wie wenn du innerlich mitsprechen würdest)

 

 

 

Heben und Senken ...

 

Heben und Senken ...

 

 

 

Falls du wieder abdriftest:

 

Sag wieder 3x hintereinander (innerlich sprechen): STOPP - STOPP - STOPP

 

 

 

Und du beginnst wieder von Neuem das

 

Heben ... Senken ... Heben ... Senken ...

 

zu beobachten.

 

 

 

Das Ganze 5 - 10 Minuten lang wiederholen.

 

 

 

Komm dann zum Ende.

 

Öffne langsam, in deinem Tempo wieder die Augen.

 

Und sei dann wieder ganz da, im Hier und im Jetzt.

 

 

 

Vielleicht fühlst du dich jetzt entspannter ... ruhiger ...

 

gelassener ... wie auch immer.

 

 

 

 

 

Mit etwas Übung und Wiederholung wirst du über kurz oder lang, eine Veränderung bei dir feststellen. Je nachdem wie geübt du bist, mit dir in die Stille zu gehen. Ich würde mich über eine kurze Rückmeldung von dir freuen,

 

wie diese "kleine Meditation" bei dir wirkt. Schreib mir einfach ein paar Zeilen, wenn dir danach ist an:  info@elisabethstoeckl.de

 

 

 

 

 

 

 

PS: Wenn du dir noch mehr Stille wünschst, vielleicht sogar ein Retreat, wo du dich für mehrere Wochen zurückziehen kannst und die "Vipassana-Achtsamkeits-Meditation" praktizieren kannst:

 

 

 

Hier meine Empfehlung für dich. Einfach auf den Link klicken ...

 

http://www.vipassana-dhammacari.com/kontakt.html

 

 

 

Ich habe in den vergangenen Jahren schon mehrere Retreats dort absolviert

 

und kann es dir nur ans Herz legen.